Suchen und finden
×
Suchen und finden
Qualität
Sterne
Leistungen
×

Kleine Entdecker: Naturwunder spielerisch erfahren!

Wie Kinder durch spielerische Naturerkundung die Wunder der Tierwelt entdecken und dabei lernen.


Kindergerechte Fachbücher sind dabei echte Helfer, denn selbst die Großen Entdecker wissen bestimmt nicht jedes Tier und Blatt beim Namen und können sicherlich noch einiges dazulernen. So wird das Entdecken zu einer coolen Lernreise für alle!

Hier sind ein paar Buchvorschläge für eure eigene kleine Bibliothek

Was blüht denn da?
Kindernaturführer von Detlev Pauls
Dieser Naturführer ermöglicht es Kindern, die Pflanzenwelt zu erkunden. Mit detaillierten Illustrationen und leicht verständlichen Erklärungen lernen die jungen Leser verschiedene Pflanzen und Blumen kennen.

Tiere der Welt: Entdecke die Artenvielfalt unserer Erde
von Andrea Schwendemann
Dieses Buch präsentiert eine Vielzahl von Tieren aus verschiedenen Lebensräumen auf der ganzen Welt. Die lebendigen Fotos und informativen Texte vermitteln Wissen über unterschiedlichste Tierarten.

Der neue Kosmos Kindernaturführer: Tiere und Pflanzen
von Wolfram Wilhelm
Ein umfassender Naturführer, der Kindern ermöglicht, Tiere und Pflanzen zu bestimmen. Mit anschaulichen Bildern und leicht verständlichen Erklärungen ist es ein großartiges Buch für junge Naturforscher.

Die Neugierde von Kindern kennt keine Grenzen, und die Natur bietet eine Fülle von Wundern, die darauf warten, erkundet zu werden. Wir haben ein paar Tipps für dich, wie du die natürliche Neugierde deiner kleinen Entdecker nutzen kannst, um spielerisch mehr über die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen zu erfahren.


Naturerkundung als Bildungserlebnis
Die Natur ist ein lebendiges Klassenzimmer, das eine Vielzahl von Lernmöglichkeiten bietet. Durch spielerische Naturerkundung können Kinder nicht nur ihre Umgebung schätzen lernen, sondern auch wichtige Lektionen über die Tierwelt, Pflanzen und Ökosysteme mitnehmen. Eine der besten Möglichkeiten, Kinder mit der Tierwelt vertraut zu machen, ist die Beobachtung von Vögeln, Insekten und anderen Lebewesen oder das Sammeln von Pflanzen und Blumen – gestalte die Naturerkundung als eine aufregende Namensjagd, wer kennt die meisten Tiere wer die meisten Baumarten?

 

 

 

Tipps für die Entdeckungen in der Natur

Vogelbeobachtung
Lass die Kinder verschiedene Vogelarten identifizieren, indem sie auf Farben, Größe und Gesang achten.
Erstelle gemeinsam eine Liste mit Vogelnamen und halte fest, welche Vögel gesichtet wurden.

Insektenjagd
Ermuntere die kleinen Entdecker, Insekten wie Schmetterlinge, Bienen und Käfer zu beobachten und vielleicht sogar einzufangen, hier gibt es spezielle Lupen zum Einfangen ohne die kleinen Tiere zu verletzen und die Insekten genau zu betrachten, bevor sie wieder in die Natur entlassen werden
Das gemeinsame Erstellen einer Insektenliste mit Bildern und Namen macht nicht nur Spaß, sondern hilft auch dabei, sich alles besser zu merken.

Pflanzen und Blumen entdecken 
Sammle verschiedene Pflanzen oder Blumen und lass die Kinder ihre Namen lernen.
Bastle ein kleines Herbarium, um die gesammelten Pflanzen zu dokumentieren. Hier wird es umso spannender Blätter und Blüten zu trocknen und später gemeinsam das Ergebnis zu bewundern.

Ideen zum Selbermachen

Naturbingo – Spielend Lernen im Freien
Naturbingo ist eine unterhaltsame Möglichkeit, Kinder spielerisch mit der Vielfalt der Natur vertraut zu machen.

Erstellt eure ganz persönlichen Bingo-Karten mit coolen Bildern und Namen von Tieren, Pflanzen oder anderen Naturdingen. Schnappt euch dann die Karten, geht nach draußen und lasst die Kids ihre Umgebung nach den abgebildeten Sachen durchforsten. Wenn sie fündig werden, könnt ihr ihnen selbstgemachte Abzeichen verpassen – das macht nicht nur mega Spaß, sondern weckt auch die Neugier für die Natur. Eine total coole Freiluft-Aktion, die eure Entdeckungslust so richtig ankurbelt!

 

Naturforscher-Tagebuch – Kreatives Lernen dokumentieren
Ein Naturforscher-Tagebuch ist nicht nur eine kreative Möglichkeit, die Erkundungen festzuhalten, sondern fördert auch das Schreiben und Beobachten:

Die Kinder können ihre gesammelten Informationen, Zeichnungen und Beobachtungen in einem persönlichen Tagebuch festhalten. Es ist hilfreich, regelmäßige Zeiten festzulegen, um gemeinsam durch die Tagebücher zu gehen, Entdeckungen zu besprechen und offene Fragen zu klären. Zudem kann man die Kinder ermutigen, ihre Naturerkundungen kreativ durch Zeichnungen, Geschichten oder Gedichte auszudrücken, um ihre individuellen Eindrücke festzuhalten und zu teilen.

Naturerkundung als lebenslanges Lernen

Die Natur ist ein endloses Lernabenteuer für Kinder. Durch spielerische Aktivitäten wie Namensjagd, Naturbingo und Naturforscher-Tagebücher werden nicht nur Tier- und Pflanzennamen gelernt, sondern auch die Liebe zur Natur gefördert. Die kleinen Entdecker werden nicht nur Wissen sammeln, sondern auch eine lebenslange Neugierde für die Wunder der Natur entwickeln. Lass die Natur das Klassenzimmer sein und die Kinder werden mit Freude lernen und entdecken!

Katalogbestellung
Gutschein