Zoos & Tierparks Teil 2

Zoo Salzburg

Der Zoo Salzburg ist ein Familienausflug für Groß und Klein. In der herrlichen Landschaft am Hellbrunner Berg bietet der Hellbrunner Zoo für über  1200 Wildtieren aus aller Welt ein Zuhause. Von heimischen bis zu exotischen Tierarten – vom Alpensteinbock bis zum Gepard – findet der Tierliebhaber alle Arten.

Tierwelt

Das 14 Hektar große Gelände ist in die 4 Regionen Eurasien, Afrika, Amerika und Australien aufgeteilt. Die verschieden Tierarten können bei einem schönen Rundgang durch den Zoo erkundet werden. Damit die Reise durch die Gebiete der Tiere nicht zu anstrengend für die Kleinen wird, bietet der Salzburger Zoo praktische Bollerwagen an.

  • Eurasien
    Hier findet man einen Streichelzoo für die Kleinen mit Kaninchen, Schweinen, Hühner und vielem mehr.  Aber natürlich bietet der Kontinent auch viele andere interessante Tierarten so zum Beispiel Europäischer Braunbär, Roter Panda, Schneeleopard …
  • Afrika
    In diesem Teil des Zoos findet man natürlich den König der Tiere im Löwenhaus. Auch die Nashörner genießen in ihrem großen Gehege die Sonne  und nehmen ein Schlammbad zur Abkühlung. Im Vogelpark können viele verschiedene Vogel Arten entdeckt werden.

  • Amerika
    In dem Gebiet Amerika versteckt sich die Großkatze – der Jaguar. In den Baumkronen hängen die Zweifingerfaultiere und verbringen gemütlich ihren Tag kopfüber. Ebenfalls findet man die Nasenbären in den Bäumen Amerikas.
  • Australien
    Was in Australien natürlich nicht fehlen darf sind die Kängurus. Im Zoo Salzburg wohnen die Parmakängurus, diese zählen zu den kleinsten und galten lange Zeit als ausgestorben.

Für die Stärkung zwischendurch ist auch gesorgt. Im Restaurant „Mahlzeit im Zoo“ oder am Kiosk kann eine Pause eingelegt werden. Gleichzeitig können sich die Kleinen beim Gehege der Nashörner davon überzeugen, ob ihre Hörner wirklich so imposant sind.

In der Dunkelheit …

… sind einige Tierarten aktiver als tagsüber. Daher kann der Zoo in den Sommermonaten von 7. August bis 12. September jeden Freitag und Samstag bis 22:30 Uhr besucht werden.

Die Zooschule

Was wird in der Zooschule gelernt? Hier arbeiten die Zoopädagogen die viele interessante und witzige Geschichten über die Tierwelt bei einer Führung erzählen. Ein besonders spannendes Programm kann speziell zum Kindergeburtstag besucht werden.

Öffnungszeiten
Jänner bis Februar von 9 Uhr bis 16.30 Uhr
März von 9 Uhr bis 17.30 Uhr
April bis Mai von 9 Uhr bis 18.00 Uhr
Juni bis August von 9 Uhr bis 18.30 Uhr
September bis Oktober von 9 Uhr bis 18.00 Uhr
November bis Dezember von 9 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Eintrittspreise
Erwachsene € 10,50
Kinder bis 14 Jahre € 4,50

Gleich nebenan: eine kühle Erfrischung …

Nach der Erkundung der Tierwelt sorgen im Lustschloss zu Hellbrunn die Wasserspiele für erfrischende Geschichte. Das mechanische Theater aus dem Jahr 1750, sowie die unerwartet Erfrischung in den Grotten und Brunnen sorgen für eine spaßige Abwechslung und ist besonders an heißen Tagen zu empfehlen.

Das Schloss Hellbrunn sowie der Zoo befinden sind nur ca. 6 km von der Stadt Salzburg entfernt. Mit der Buslinie 25 kommt man direkt zum Zoo. Ebenfalls gibt es Parkplätze die kostenfrei genutzt werden können.  Von den Kinderhotels in Salzburg erreichen Sie den Zoo Salzburg am schnellsten über die Autobahn Abfahrt Salzburg Süd.

Lernen Sie auch die vielen anderen spannenden Ausflüge mit Kindern in der Nähe von Salzburg kennen. Wenn Sie weitere Zoos in Österreich kennen lernen wollen: Über denAlpenzoo Innsbruck haben wir bereits geschrieben und in Kürze stellen wir Ihnen den Wiener Tierpark Schönbrunn vor.

Foto: Zoo Salzburg

Saved list

Add your favourites to the Saved list by clicking on the heart symbol.