Die Reiseapotheke für einen entspannten Familienurlaub

Eine Checkliste für die Notfallapotheke mit Baby & Kleinkind

Besonders auf Reisen mit kleinen Kindern gehört der Reiseapotheke ein Fixplatz im Koffer eingeräumt. Eltern wissen, wie schnell es beim Spielen zu leichten Verletzungen kommen kann, oder wie empfindlich gerade Babies auf eine neue Umgebung mit Fieber oder Durchfall reagieren können.

Mit dieser Checkliste für die Kind gerechte Reiseapotheke sind Sie auf alle Eventualitäten, Verletzungen und kleinen Unfälle vorbereitet.

Für jede Situation gerüstet

Wer einmal seine Reiseapotheke clever bestückt, muss sie vor jeder anstehenden Reise nur noch einmal auf Vollständigkeit und Haltbarkeit prüfen. Besonders bei Reiseapotheken für Babies sollte zudem die Wirkstoffdosierung auf Körpergewicht überprüft werden.

Natürlich gibt es einzelne Medikamente, die Eltern am besten selbst auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abstimmen können. Ihr Kleinkind schürft sich gerne einmal die Knie auf? Oder es kommt häufig zu Verdauungsschwierigkeiten? Passen Sie die folgende Checkliste individuell auf Ihre Kinder an.

Nicht zu vergessen sind natürlich eventuelle Dauermedikamente bei chronischen Krankheiten, ansonsten sollten vor allem Medikamente für die häufigsten medizinischen Probleme eingepackt werden, im besten Fall jene, die vom Kinderarzt verschrieben wurden, oder mit denen schon Erfahrungen gemacht wurden.

Checkliste: Kind gerechte Reiseapotheke

Packen Sie für einen entspannten Familienurlaub und bedenken Sie dabei alle möglichen Eventualitäten. Denn Vorsorge ist besser als im Notfall mit leeren Händen da zustehen.

Für den kleinen Notfall:

Bachblüten Rescue-Tropfen sind immer ein guter Tipp! Zudem Kohletabletten gegen leichte Vergiftungen und bei Durchfall. Cortison-Zäpfchen helfen bei allergischen Schocks nach Insektenstichen.

Durchfall & Erbrechen

Bei Bedarf: Medikamente gegen Reiseübelkeit. Elektrolytlösung & Durchfalltabletten sowie Aktivkohle.
Im Falle einer Verstopfung: Glyzerinzäpfchen

Allgemeines Unwohlsein & Erkältung

  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen
  • Hustensaft / Hustenteemischung für Kinder
  • Propolis-Tinktur
  • Nasenspray
  • Eventuell Ohrentropfen

Äußere Verletzungen

  • Mullbinden, sterile Kompressen & Einmalhandschuhe
  • Desinfektionsspray
  • Pflaster verschiedener Größe
  • Schmerz-Salben gegen Verstauchung, Zerrung und Ähnliches
  • Pinzette und Nagelschere
  • Eventuelle Augentropfen gegen Reizungen und Bindehautentzündung

Für die Haut

  • Sonnencreme mit ausreichendem Sonnenschutzfaktor
  • Salbe gegen Sonnenbrand
  • Antihistaminikum, Mückenstichheiler
  • Zeckenpinzette
  • Eventuelle Moskitonetz

Für den Ernstfall

  • Fieberthermometer & Fieberzäpfchen
  • Eventuell Breitband-Antibiotikum
  • Schmerztabletten für Erwachsene

Mit einer überlegt-gepackten Reiseapotheke sind Sie gegen so fast jede Verletzung oder Erkrankung im Urlaub mit den Kindern gewappnet. Natürlich ersetzt diese nicht einen Arztbesuch, wenn dieser nötig wird. In vielen Kinderhotels Europa genießen Sie zahlreiche auf Babies abgestimmte Services: Der 24-Stunden-Arztservice ist dabei nur einer von vielen.

Foto: pixabay

Saved list

Add your favourites to the Saved list by clicking on the heart symbol.