Rad fahren lernen leicht gemacht

Tipps & Tricks für das Radeln ohne Stützräder

„Das ist wie Rad fahren, einmal gelernt – nie wieder vergessen“ wie schon der Volksmund sagt: Rad fahren ist eines Dinge aus der Kindheit, die einem das ganze Leben über begleiten. Das Radfahr-Training mit dem Papa oder mit der Mama macht Spaß und verbindet.

Das Team der Kinderhotels Europa hat Tipps und Tricks für Sie gesammelt, um Ihren kleinen Radfahrer problemlos von den Stützrädern loszubekommen.

Übung macht den Meister

Vom Dreirad, über das Stützrad bis hin zum Fahrrad ist es ein steiniger Weg – denn Rad fahren will gelernt sein und erfordert viel Übung. Bevor Ihr Kind zur Fahrradprüfung antreten kann und sicher im Straßenverkehr unterwegs ist, sollte im sicheren Gelände trainiert werden.

Ein Fahrrad macht Ihr Kind mobil und aktiv. Mit dem Fahrrad zur Schule, Freunde besuchen, Fahrradausflüge mit der Familie – das erste Fahrrad setzt den Grundstein für eine aktive und mobile Freizeit Ihres Nachwuchses. Das Fahrrad ist nicht nur ein Beförderungsmittel, für Kinder und Jugendliche ist es ein Instrument der Freiheit – unabhängig unterwegs zu sein, aber auch ein Sportgerät. BMX fahren, Mountainbiken oder Freeriden macht Spaß und bringt vor allem Action pur in das Leben Ihres Kindes.

5 Tipps um das Fahrrad fahren zu lernen

Einige hilfreiche Tipps, um Ihrem Kind das Rad fahren ohne Stützräder stressfrei und erfolgreich beibringen

  1. Die richtige Radgröße und -Ausstattung: Weg mit den Stützrädern!
    Bei der richtigen Radgröße kommt es darauf an, dass Ihr Kind sicher anhalten, auf- und absteigen kann. Der Sattel sollte so eingestellt sein, dass die Füße den Boden berühren und die Beine beim Treten durchgestreckt werden können.
    Stützräder sollten, wenn sie überhaupt zum Einsatz kamen, so rasch wie möglich entfernt werden, da sie ein „falsches“ Sicherheitsgefühl vermitteln und Ihr Kind daran hindern, das Gleichgewichtsgefühl zu verbessern.
  2. Übungsgelände & Aufsicht
    Die ersten Versuche und Übungsfahrten sollten in einem sicheren Umfeld geschehen und unter Aufsicht. (inkl. tipp 8)
  3. Lehrmethoden an das Kind anpassen
    Sie kennen Ihr Kind am besten. Am besten lernt sich’s mit Spaß an der Sache: Überfordern Sie den Fahrrad-Anfänger nicht, loben Sie Erfolge und lassen genügend Raum zur Selbsterfahrung. Wichtig ist auch, keinen Druck auszuüben.
  4. Stupsen statt Schieben
    Beim Rad fahren lernen macht das Anfahren meist die größten Probleme. Besser als konstantes Schieben wirkt hier ein kurzes Anschubsen, um das Kind „ins Rollen“ zu bringen und schließlich zum selbstständigen Treten zu motivieren.
  5. Fallen lassen
    Stürze sind ganz normal. Um die spätere Verletzungsgefahr gering zu halten, ist es ratsam, Ihr Kind Sturzerfahrungen machen zu lassen. Aus Fehlern lernt man am besten und der Fahrrad-Einsteiger lernt Geschwindigkeiten und Manöver besser einzuschätzen.

Zu guter Letzt: nur durch Fahrrad fahren lernt man Fahrrad fahren – soll heißen: Unternehmen Sie häufig Radausflüge, Radurlaube und ermuntern Sie Ihr Kind auch in der Freizeit mit dem Fahrrad anstatt zu Fuß unterwegs zu sein – mit der Übung kommt die Sicherheit und die Freude am Fahren.

Auf zur Fahrradprüfung

Mit diesen Tipps & Tricks steht einer bestandenen Fahrradprüfung nichts mehr im Wege. Die Freiwillige Radfahrprüfung wird von vielen Schulen für Schuleinsteiger angeboten. Nach bestandener Prüfung, bei der die wichtigsten Verkehrszeichen und Straßenverkehrsregeln gelernt wurden, sind die Kinder berechtigt, auch selbstständig mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen.

Radurlaub in den Kinderhotels

Um die neu erlernte Aktivität auch im Urlaub weiter zu trainieren und die Freude am Fahrrad fahren gemeinsam mit der Familie zu teilen, eignet sich ein Fahrradurlaub mit der ganzen Familie, beispielsweise in den Kinderhotels Europa. Ob in Österreich, Deutschland, Südtirol oder in Kroatien – in den schönsten Ferienregionen Mitteleuropas erwarten Sie zahlreiche tolle Fahrradtouren, die auch bestens für Kinder geeignet sind.

Bikeparks begeistern die geübteren Fahrradfahrer, die sich im sicheren Gelände an den vielfältigen Parcours-Hindernissen austoben können. Für sportliche bietet sich eine Mountainbike-Tour in den Bergen an und für Genießer finden sich zahlreiche aussichtsreiche Radstrecken inmitten malerischer Landschaften.

Finden Sie Ihr Kinderhotel für einen Herbsturlaub mit Fahrrad in den schönsten Ferienregionen in den Bergen, am See oder am Meer. Beispielsweise im Familienhotel Post am Millstätter See: mit dem Sommer-Endspurt & Herbsturlaub-Package „Buntes Kindertreiben mit Naturerlebnis“.

Foto: wikipedia

Merkliste

Fügen Sie Ihre Favoriten in die Merkliste hinzu, indem Sie auf das Herz-Symbol klicken.