Auf in den Skiurlaub!

Was soll alles in den Koffer ?

Es ist zu empfehlen, Skikleidung und -zubehör bereits zu Hause zu erwerben, denn in den Sportgeschäften im Skigebiet wird oft kräftig im Preis aufgeschlagen. Ist man erst einmal am Urlaubsort angelangt und man bemerkt, dass etwas fehlt, dann macht sich das also nicht nur zeitlich, sondern auch finanziell unangenehm bemerkbar. Darum gilt auf jeden Fall: bereits zu Hause alle Ausrüstungsteile auf Tauglichkeit und Vollständigkeit prüfen, um am ersten Skitag keine Überraschungen zu erleben.

Kaufen oder leihen?

Als Vielskifahrer hat man nach 2-3 Wintern die Investition in die eigene Skiausrüstung wieder hereingeholt. Anders bei Gelegenheitsskifahrern: Fährt man etwa nur einmal im Jahr für eine Woche Skifahren, kommt es für eine Familie billiger, die Skiausrüstung für Erwachsene und Kids zu leihen. Auch Einsteiger, die nicht sicher sind, ob sie bei dem Sport bleiben, sind mit Leihski besser beraten. Die Skiausrüstung auszuleihen, hat vor allem den Vorteil, dass man neues Material fährt.

Skiurlaub: die Checkliste

Spaß im Skikurs – Checkliste für den Skiurlaub

Skiausrüstung

  • Ski oder Snowboard
  • Skistöcke
  • Skischuhe/Snowboardschuhe
  • Helm (in Österreich und Italien herrscht für Kinder bis einschließlich 14 Jahre Helmpflicht!)
  • Ggf. Schuhtrockner
  • Ggf. Rucksack oder Bauchtasche für die Piste
  • Ggf. Skipass „Swatch-Access“
  • Ggf. Skiwachs

Ski-/Snowboardkleidung

  • Ski-/Snowboardjacke
  • Ski-/Snowboardhose
  • Ski- oder Snowboardhandschuhe mit Handgelenksprotektor
  • Haube und/oder Sturmhaube (für eisige Tage)
  • Ev. Stirnband
  • Skisocken
  • Skibrille
  • Sonnenbrille
  • Schal
  • Fleecepullover/-jacke
  • Funktionswäsche (Skihemd, lange Unterhose bzw. Leggings oder Strumpfhose)

Specials, Gadgets & Accessoires

  • Helmkamera
  • Touchscreen-Handschuhe
  • Beheizbare Kleidung
  • Outdoor Smartphone-Hülle
  • Externes Akkupack

Auf der Piste

  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Lippenpflegestift mit Lichtschutzfaktor
  • Taschentücher
  • Handy
  • Erste Hilfe Set
  • Geld
  • Ev. Rückenprotektor
  • Ev. Lawinenschutzausrüstung

Mit Baby oder Kleinkind in den Winterurlaub

Auch die Kleinsten brauchen schon so einiges. Einige universelle Dinge, die auf der Packliste für das Baby nicht fehlen sollten, egal ob Sommer oder Winter:

  • Windeln (für den ersten Tag, dann nachkaufen)
  • Schnuller und Ersatzschnuller
  • Spielzeug und Kuscheltiere
  • Schlafsack
  • Babytrage
  • Kinderwagen
  • Lätzchen
  • Babyphone
  • Babynahrung, Fertigmilch, Gläschen
  • Wickelunterlage

An alles gedacht? Dann kann es ja losgehen! Freuen Sie sich auf sorgenfreie Skiferien mit der Familie – die Kinderhotels in den österreichischen Bergen freuen sich schon auf Sie!

Merkliste

Fügen Sie Ihre Favoriten in die Merkliste hinzu, indem Sie auf das Herz-Symbol klicken.